News im Detail

20.07.2008:
EDI-Schnittstelle Vertrieb

Optimierung des Moduls EDI-Anbindung (VdA-Standard)

 

Nach Eingang der VdA-Abrufe über EDI prüft datasystems ob der entsprechende Auftrag bereits in datasystems angelegt ist und ob die Auftragsdaten stimmig sind. Ist dies der Fall so wird der zugeordnete Sachbearbeiter automatisch informiert, dass ein Abruf zur Bearbeitung vorliegt. Ist der Auftrag noch nicht in datasystems angelegt, so wird der Administrator benachrichtigt, um die notwendigen Bearbeitungsschritte zu veranlassen.

 

Zur einfacheren Kontrolle und Bearbeitung der eingegangenen VdA-Abrufe werden diese in datasystems in einen Puffer eingelesen. Dort wird vom Sachbearbeiter gesteuert, ob der Kundenwunsch bestätigt wird oder ob Widerspruch gegen den Abruf eingelegt wird.

 

Weitere Informationen zum Modul EDI-Anbindung (VdA-Standard) finden Sie hier.